Freie Trauung auf Fanö

Eine Freie Trauung auf Fanö

Eine freie Trauung in Dänemark hat auch ihren Reiz. Ich möchte euch gerne Fanö vorstellen – eine wunderschöne Insel in „Südjütland“, nördlich von Sylt gelegen.

Bereits der Weg nach Fanö lohnt sich. Von Niebüll aus ist es nur ein „Katzensprung“ nach Dänemark. In Süderlügum ist bereits die Grenze. Von dort aus führt uns der Weg über Tondern vorbei an Feldern, Wiesen und Schafen zunächst nach Ribe.

Über Tondern und Ribe werde ich euch später berichten, denn auch dort gibt es geeignete Plätze, um euer Eheversprechen zu erneuern oder euch frei trauen zu lassen.

Von Esbjerg aus fahren die beiden Fähren „Menja“ und „Fenja“ nach Fanö. Die Überfahrt dauer nur 15 Minuten – und nach diesen 15 Minuten hat man bereits das Gefühl, in einer anderen Welt gelandet zu sein.

Auf der großen Sandbank im Hafen von Fanö räkeln sich Seehunde.

Fanö Insel gut besucht von Robben

Schlendern in Nordby

In Nordby lädt eine schnuckelige kleine Altstadt zum Schlendern ein. In der „Fanö Bageri“ werden leckere Kuchen und Gebäck angeboten. Hier sind sogar im Februar „Fastelavnsboller“ zu finden – einfach köstlich!

Nur einige Kilometer weiter liegt das gemütliche Dorf Sönderho. Von Dänemarks ältestem Seezeichen aus hat man bei klarem Wetter einen fantastischen Blick auf die Nordsee, auf die Nachbarinsel Mandö und auf die reedgedeckten Häuser in Sönderho.

Nun führt uns der Weg vorbei an Ferienhäusern bis zum Strand, der mit dem Auto befahren werden darf.

Ferienhäuser auf Fanö

16 Kilometer langer Strand von Fanö lädt zum Spazieren ein

Muschelsammler kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Wattwanderer, Spaziergänger und natürlich verliebte Paare. Der traumhafte Strand von Fanö erstreckt sich über 16 Kilometer und bietet eine geniale Kulisse für eine freie Trauung.

Selbst im Winter zieht die Nordsee uns in ihren Bann. Bei Westwind ist das Tosen der Wellen besonders laut zu hören. Zu dieser Jahreszeit ist es wildromantisch am Strand von Fanö.

Hier könnte ihr die Welt um euch herum vergessen – und von eurer Hochzeit träumen!

die freie Traaung ist selbst auf einem Bauernhof möglich

Warum freie Trauung?

Oft werde ich gefragt:

Was ist eigentlich eine freie Trauung? Eine freie Trauung ersetzt nicht die standesamtliche Trauung. Vom Gesetzgeber her ist eine Eheschließung erst dann rechtskräftig, wenn die Hochzeit von einer Standesbeamtin oder von einem Standesbeamten besiegelt wurde. Nach dem Gang zum Standesamt seid ihr aber „frei“!

Eine freie Trauung ist eine großartige Alternative zur kirchlichen Hochzeit. Jedes Paar ist etwas ganz besonderes, deshalb entscheidet ihr selbst, ob ihr euch eine ganz besondere Trauung wünscht. Ihr träumt von einer festlichen Hochzeit? Die Trauung sollte aber frei von religiösen, kulturellen oder familiären Zwängen sein? Dann seid ihr genau das richtige Paar für eine freie Trauung!

Eure Hochzeits-Zeremonie kann natürlich auf euren Wunsch einen christlichen Bezug haben und religiöse Elemente enthalten. Bei einer freien Trauung wird die Zeremonie ganz nach euren individuellen Wünschen gestaltet. Ihr beiden seid die Hauptakteure – ihr bestimmt den Ablauf eurer Traumhochzeit!

Ihr bestimmt den Ort, an dem ihr euch das „Ja-Wort“ geben möchtet. Ob euer Lieblingsort in der Nähe eures Wohnortes liegt oder weit weg von zu Hause – eure freie Trauung kann überall zelebriert werden. Es besteht auch durchaus die Möglichkeit, im Ausland die Traurede zu halten. Die freie Trauung kennt keine Grenzen!

Freie Trauung am Strand

Ihr seid Strandfreunde und verbringt euren Urlaub gerne an der Nord- oder Ostseeküste – oder lieber auf den Canarischen Inseln? Auch der Hochzeitsrede am Strand steht nichts im Wege! Oder habt ihr Kinder und verbringt euren Familienurlaub am liebsten auf dem Bauernhof? Ebenso hier dürft ihr die „freie“ Entscheidung treffen, eure Trauungszeremonie im Schafstall, auf dem Feld oder in einer Scheune auszuführen.

Ihr habt die Freiheit, zu entscheiden, ob ihr eure Liebe in einem Hotel besiegeln möchtet, in einer Pension, in eurem eigenen Wohnzimmer, im Garten, in einer Hütte, unter eurem Lieblingsbaum, im Freizeitpark oder in einem Schlosspark. Genauso frei seid ihr in der Entscheidung, ob ihr euch ganz alleine das Eheversprechen geben möchtet. Soll nur der engste Familien- oder Freundeskreis dabei sein, soll es ein großes Fest werden oder soll der Rahmen eher eng sein? Ihr wisst am besten, was und wer zu euch passt!

Wünscht ihr euch, dass vielleicht auch eure Trauzeugen, eure Eltern oder Geschwister während eurer Hochzeit zu Wort kommen? Auch diese Wünsche dürft ihr „frei“ äußern. Letztlich bestimmt ihr beiden, zu welcher Tageszeit eure freie Trauung gefeiert werden soll. Eine Hochzeit in einer lauen Sommernacht unter dem Sternenzelt ist sicherlich etwas Unvergessliches! Ihr solltet jedoch bedenken, dass egal zu welcher Jahreszeit auch das Wetter „frei“ ist.

Aber: Auch eine Trauung im strömenden Regen wird euch immer in Erinnerung bleiben…

Die Hochzeitsrede

Als eure freie Hochzeitsrednerin richte ich mich gerne nach euren ganz speziellen Wünschen und Ideen. Ich nehme mir allerdings die Freiheit, eure Rede geheim zu halten. Aber keine Sorge: Ihr teilt mir natürlich mit, was unbedingt während eurer Trauungs-Zeremonie zur Sprache kommen sollte! Für diejenigen Paare, die schon seit Jahren verliebt und verheiratet sind, die ihr Eheversprechen erneuern möchten, bietet die freie Trauung ebenfalls den individuellen Rahmen. Wenn euch der Ablaufplan interessiert, könnt ihr diesen gerne auf der Startseite im unteren Bereich nachlesen. Gerne könnt ihr euch zu meiner Vita informieren.

Möchtet ihr euch ohne Rechtsgrundlage das Ja-Wort geben?

Dann sagt auch ihr

„JA“

zur freien Trauung!